[Studienrichtung Bergbau] [Studienrichtung Spezialtiefbau]
Studienrichtung Spezialtiefbau
© HOCHTIEF - ICE-Tunnel
Bild vergrößern
Der Absolvent der Studienrichtung Spezialtiefbau erkundet den Untergrund für alle Arten von Bauwerken (Baugruben, Brücken, Tunnel, Deponien, Verkehrsbauten, Absetzanlagen, Wasserkraftanlagen).

Des Weiteren projektiert und berechnet er Gründungen und Baugruben aller Art, Tunnelbauwerke, Deponien und Verkehrsbauten etc. unter Verwendung analytischer und numerischer Methoden mit Hilfe neuester Software.

Grundlegende Ausbildungsfächer im Hauptstudium sind Boden- und Felsmechanik, Grundbau, Spezialtiefbau, Stahlbetonbau und Baukonstruktionslehre, Verkehrsbau, Erdbau für Verkehrs- und Wasserbauten, Tunnelbau, Wasserversorgung, Deponietechnik, Baubetriebslehre, Kalkulation und Baurecht. Das spezielle Freiberger Profil vereinigt dabei geotechnische, konstruktive, geologische und bergmännische Kenntnisse und befähigt damit den Absolventen, den Baugrund sicher zu bewerten und ein Tiefbaubauvorhaben auf dem neuesten Stand der Technik, umweltgerecht und wirtschaftlich durchzuführen.

Der Absolvent arbeitet in der Berufspraxis eng mit anderen Fachingenieuren, wie Bauingenieuren und Bergleuten zusammen.
© HOCHTIEF Lesotho Highlands Damm
Bild vergrößern